Wendt & Kühn - Engel aus Grünhainichen

Wendt & Kühn - die kleinen Figuren mit großer Tradition aus dem Erzgebirge.

Eine Reihe von sanft bemalten Gesichtern - mal halten sie eine Blume in der Hand, mal ein Musikinstrument. Egal ob zu Ostern, Weihnachten, Geburtstagen, oder als Sammlungsstück - jede Figur ist ein handgemachtes, kunsthandwerkliches Unikat, welches mit viel Liebe den nachfolgenden Generationen weitergereicht wird.

Mit einer fest verankerten Familientradition drückt die Manufaktur Wendt & Kühn ihre Hingabe zur figürlichen Komposition aus. Grete Wendt und später Olly Wendt begründeten mit ihren Gestaltungsentwürfen einen reichen Fundus an künstlerischer Produktivität, die bis heute als Grundlage für eine originalgetreue Reproduktion dienen. So werden die Produkte von Wendt & Kühn - wie z.B. die mittlerweile weltberühmten Grünhainichener Engel - benannt nach Grünhainichen, dem Ursprungsort der Manufaktur - um ihre endgültige Form zu erhalten, gedrechselt, gefräst und verschliffen. Viele Stunden unermüdlicher Handarbeit fließen in die Herstellung der Figuren und darüber hinaus in ihre Bemalung.
Schon 1916 beteiligte sich die junge Firma erstmalig an der Leipziger Frühjahrsmesse. Im Januar 1919 übernahm Johannes Wendt, der Bruder Grete Wendts, die kaufmännische Leitung des rasch größer werdenden Unternehmens und wurde Mitinhaber. Mitgründerin Margarete Kühn verließ die Werkstätten nach ihrer Heirat im Jahr 1920. Im selben Jahr kam Olly Sommer, ebenfalls eine Absolventin der Dresdner Kunstgewerbeschule, als tatkräftige Unterstützung zu Wendt & Kühn nach Grünhainichen. Außerdem meldete man in diesem Jahr das noch heute verwendete Firmensignet aus der wettergezeichneten Tanne mit den Insignien W. u. K. zum Schutz an. Entworfen hatte es die Lehrerin der beiden Firmengründerinnen an der Dresdner Kunstgewerbeschule, Frau Prof. Junge.

 Wendt & Kühn - frauen im Kunsthandwerk

 Wendt & Kühn - frauen im Kunsthandwerk

Grete und Olly Wendt - zwei erfolgreiche Gestalterinnen des frühen 20. Jahrhunderts.

Olly Sommer, spätere Ehefrau von Johannes Wendt, entwarf zum einen selbst Figurengruppen, so die bekannte Mondfamilie von 1925, und schuf andererseits vor allem die äußerst fantasievollen Bemalungen für viele Erzeugnisse. Noch heute wird die Fertigkeit und Präzision mit ruhiger Hand mit engelsgeduld zelebriert.

The use of cookies is necessary for this element to function properly.
Please accept them to continue.
You can find more information in our data protection declaration
Eine Dokumentation über das Kunsthandwerk am Beispiel einer Eule.

gestaltet von Grete Wendt

 gestaltet von Grete Wendt

Begleiter und Glücksbringer

 Begleiter und Glücksbringer

Christbaumschmuck und Weihnachtsdekoration

 Christbaumschmuck und Weihnachtsdekoration

gestaltet von Olly Wendt

 gestaltet von Olly Wendt

Geschenke für einen besonderen Tag

 Geschenke für einen besonderen Tag

Detailreich handgefertigt

 Detailreich handgefertigt

Die beliebtheit der Spieldosen bis ins Königshaus

Die beliebtheit der Spieldosen bis ins Königshaus

 

Selbst die schwedische Königsfamilie feiert in den 1980ern das Weihnachtsfest mit den Spieldosen von Wendt und Kühn - die Kinder des Königspaares Silvia und Carl XVI. Gustafs, die heute schon lange die Kinderwelt verlassen haben, freuten sich auch einst über die zarten Melodien der Musikwerke.


Auch andere große Persönlichkeiten, wie beispielsweise Marlene Dietrich, haben die Spieldosen in ihrem persönlichen Besitz. Eine Spieldose taucht sogar im Film "Blonde Venus" von Josef von Sternberg auf.

 

Geschenkideen mit individueller Widmung

 Geschenkideen mit individueller Widmung

Ihre Personalisierung

So einfach geht es:

1. Wählen Sie das Produkt aus, welches Sie gerne mit einer persönlichen Widmung beschriften möchten.

2. Beachten Sie unbedingt in den Warendetails die maximale Zeichenanzahl, sowie die Schriftfarbe.

3. Schicken Sie uns Ihre Widmung, indem Sie uns unter "Anfrage stellen" im Feld "Nachricht" Ihren gewünschten Inhalt mitteilen.

4. Wir übernehmen den Rest und kontaktieren Sie gegebenenfalls. Ihr Geschenk für die Liebsten mit Ihrer Widmung ist auf dem Weg!

Zum Aufbewahren, Dekorieren, Ausstellen

 Zum Aufbewahren, Dekorieren, Ausstellen

die designerinnen - Grete & Olly Wendt

die designerinnen - Grete & Olly Wendt

"Was den Menschen mitunter unmöglich ist, vermag die Macht der Engel zu vollbringen." Grete Wendt

Grete Wendt beobachtete das Leben, reiste durch Europa und schuf eine Vielzahl von Figuren – allen voran die Engel mit Instrumenten. Als sie für diese Figurenbildnerei, bei der erst beim Zusammenfügen der gedrechselten, gefrästen und geschliffenen Holzteile die figürliche Komposition entsteht, im Jahre 1937 auf der Weltausstellung in Paris eine Goldmedaille verliehen bekam, war der internationale Siegeszug der Engelmusikanten nicht mehr aufzuhalten.


Für Jahrzehnte war Olly Wendt (1896-1991), ihre Schwägerin, an ihrer Seite. Ihre Handschrift im Sortiment hinterließ sie vor allem mit dem Farbenreichtum und mit den beliebten Margeritenengeln. Wie eine Malerin & Künstlerin mischte Olly die Farbe ganz individuell für jedes Detail einer Figur. So strahlt eine jede Figur mit besonderem Antlitz und kein Farbton gleicht dem anderen.


1915 gründeten die beiden Absolventinnen der Königlich-Sächsischen Kunstgewerbeschule die Manufaktur. Wendt & Kühn in Grünhainichen führt das Lebenswerk von Grete Wendt und ihrer Weggefährtin Olly Wendt fort. So werden unter anderem heute wie damals alle knapp 400 Farben von Hand gemischt.

Please wait