Margarete Jahny

Die Mutter des "Mitropa" Kännchen gilt als eine der wichtigsten Gestalterinnen der DDR und einflussreiche Lehrerin.

Margarete Jahny wird 1923 in Mittenwalde geboren. In den Jahren 1948 bis 1953 absolviert sie ein Grafik-Studium an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden. Erste Gelegenheiten zum Gelderwerb bieten sich ihr während der Semesterferien in der Keramikwerkstatt der Hochschule.
Jahnys Leidenschaft bewegt sie zu einem Wechsel von der Grafik zur Keramik. Nach dem Studium folgen Mitarbeiten im Institut für angewandte Kunst Berlin sowie im Zentralinstitut für Gestaltung in Berlin. Ab 1983 lehrt sie an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Zu ihren bekanntesten Entwürfen gehört sicherlich das Hotelgeschirr „Rationell“, das sie Anfang der 70er Jahre zusammen mit Erich Müller entwirft und sich heute wieder großer Beliebtheit erfreut.
Bei der Gestaltung orientierten sich die beiden Designer an den Anforderungen der Gastronomie. Das Kännchen mit dem passgenauen Deckel ist einhändig zu bedienen und stapelbar.
Please wait