christian_brandstaetter_glueckwuensche_1_formost.Conflict.jpg

Glückwünsche I

12.00 EUR
(incl. 7% VAT)
tagImmediately available, only a few items available
zzgl. Versand (ab 100 Euro Gesamtwert in Deutschland versandkostenfrei)
3 % Skonto bei Vorkasse (per Banküberweisung) : 11.64 EUR
Sie sparen 0.36 EUR
zzgl. Versand (ab 100 Euro Gesamtwert in Deutschland versandkostenfrei)
3 % Skonto bei Vorkasse (per Banküberweisung) : 10.88 EUR
Sie sparen 0.34 EUR
Achtung! Diese Ware ist eine Sonderanfertigung und vom Umtausch ausgeschlossen!
* Achtung! Diese Ware ist derzeit vergriffen!
Diese Ware kann nicht in unserem Onlineshop erworben werden. Bei Interesse kontaktieren Sie uns gerne.
amount:
add to basket
12.00 EUR
(incl. 7% VAT)
tagImmediately available, only a few items available
zzgl. Versand (ab 100 Euro Gesamtwert in Deutschland versandkostenfrei)
3 % Skonto bei Vorkasse (per Banküberweisung) : 11.64 EUR
Sie sparen 0.36 EUR
zzgl. Versand (ab 100 Euro Gesamtwert in Deutschland versandkostenfrei)
3 % Skonto bei Vorkasse (per Banküberweisung) : 10.88 EUR
Sie sparen 0.34 EUR
Put a questionadd to wishlist -
send or request
10 Kunstpostkarten der Wiener Werkstätte mit Werken von Künstlern wie: Gustav Kalhammer, Leopoldine Kolbe, Erich Schmal usw.
Herausgegeben von Dr. Christian Brandstätter

Product details

Über die Illustratoren:

Urban Janke
Geboren 1887 in Blottendorf (Böhmen). Besuchte die Wiener Kunstgewerbeschule. Als Landschaftsmaler und Graphiker tätig, verschrieb sich aber auch der Gebrauchsgraphik und dem Kunstgewerbe. Entwarf für die Wiener Werkstätte unter anderem Postkarten. Wurde 1915 als vermisst gemeldet.

Gustav Kalhammer
Geboren 1886 in Wien. Besuchte die Wiener Kunstgewerbeschule. War als Maler, Kunsthandwerker und Gebrauchsgraphiker tätig. Für die Wiener Werkstätte schuf er Postkarten, Bilderbögen und Stoffe. Wurde 1920 als abgängig gemeldet. Rudolf Kalvach Geboren 1983 in Wien. Besuchte die Wiener Kunstgewerbeschule. 1908 fiel er mit einer ersten Serie Postkarten für die Wiener Werkstätte und einem Plakat für die „Kunstschau Wien 1908“ auf. 1912 musste der Künstler wegen seiner fortschreitenden Schizophrenie in eine geschlossen Anstalt, wo er bis zu seinem Tod 1932 blieb.

Leopoldine Kolbe
Geboren 1870 in Wien. Besuchte die Wiener Kunstgewerbeschule. Schuf für die Wiener Werkstätte Postkarten und Bilderbögen. Verstarb 1912 in Wien.

Maria Likarz-Strauss
Geboren 1893 im heutigen Polen. Besuchte die Kunstschule für Frauen und Mädchen, danach die Kunstgewerbeschule. Unterrichtete an der Handwerkerschule in Halle an der Saale. Vielseitige Mitarbeiterin der Wiener Werkstätte.

Carl Krenek
Geboren 1880 in Wien. Besuchte die Manufakturzeichenschule der k. k. Lehranstalt für Textilindustrie und die Kunstgewerbeschule. Studierte zwei Jahre an der Akademie der bildenden Künste. War vor allem als Maler und Graphiker tätig. Starb 1948 in Wien.

Franz Lebisch
Geboren 1881 in Wien. Besuch der landwirtschaftlichen Lehranstalt Francisco-Josephinum in Mödling bei Wien und der Kunstgewerbeschule. Trat vor allem als Gartenarchitekt hervor. Arbeiten für die Wiener Werkstätte, u.a. Stoffe und Postkarten.

Friederike Löw-Lazar
Geboren 1891 in Wien. Besuch der Kunstschule für Frauen und Mädchen und der Kunstgewerbeschule. Entwarf eine Reihe von Blättern für die vom Österreichischen Werkbund gemeinsam mit der Wiener Werkstätte herausgegebene Folge „Die Mode 1914/15“. Buchkünstlerische Arbeiten für verschieden Verlage, Arbeiten für die Wiener Werkstätte.

Maria Pranke
Geboren 1891 in Pándorf (Ungarn). Besuchte die Kunstschule für Frauen und Mädchen und die Kunstgewerbeschule. Debütierte auf der Kunstschau Wien 1908. Arbeiten für die Wiener Werkstätte, u.a. Postkarten.

Fritz Zeymer
Geboren 1886 in Wien. Besuchte zwischen 1902 und 1908 die Wiener Kunstgewerbeschule. Für die Wiener Werkstätte entwarf er vor allem Postkarten. Verstarb 1940 in Wien.

Über den Herausgeber: Christian Brandstätter, geboren 1943 in Lambach, OÖ. 1961–1965 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien, 1968–1982 leitender Mitarbeiter des Verlags Fritz Molden, ab 1974 Gründer der Molden Edition. 1993–2003 Lehrbeauftragter am Institut für Publizistik der Universität Wien. Seit 1982 Verleger des Christian Brandstätter Verlages. Autor und Gestalter zahlreicher Bildbände, u.a. Klimt und die Frauen, Damals in Wien, Klimt und die Mode, Design der Wiener Werkstätte sowie Herausgeber der Reihe Die Welt von gestern in Farbe.
DimensionsDIN A6
FunctionalityGrußkarten
Content10 Karten in einer hochwertigen Steckschachtel
Production placeWien, Österreich
Wer den Jugendstil als eine Wiege der Moderne schätzt und wichtige Publikationen zum Thema kennt, hatte sicher schon ein Buch der Wiener in der Hand.

Passende News & Stories

Show all
FORMOST

Wir sind davon überzeugt, dass Gutes schön und nützlich ist. Diese Art von Schönheit entsteht nicht zufällig! Wir finden nicht nur die wirklich „guten Waren“ und prüfen sie, sondern erzählen von den Menschen hinter den Produkten. Sie erfahren so eine Geschichte und erhalten ein Produkt, das oft für Generationen brauchbar ist.

Please wait